Therapeutisches Reiten

Als Basis der Therapie dient die Beziehung zwischen Mensch und Tier sowie das Erlebnis im Umgang mit dem Pferd. Der Klient wird durch den Umgang mit dem Pferd und beim Reiten ganzheitlich angesprochen, das heisst, auf physischer, emotionaler, kognitiver und sozialer Ebene.

Durch die aufgebaute Beziehung zum Partner Pferd zeigt sich der Klient motiviert, an verschiedenen Bereichen an sich selbst zu arbeiten.

Der naturnahe Umgang sowie der Aufenthalt im Freien helfen dem Klienten, sein eigenes Gleichgewicht wieder zu finden und Lebensfreude erleben zu können.

Insbesondere in der Beziehungsarbeit zum Pferd werden Fertigkeiten geübt, die sich im späteren Alltag positiv bemerkbar machen.

 

Als diplomierte Pflegefachfrau mit mehrjähriger Erfahrung im Akutpsychiatriebereich und diplomierte Reittherapeutin SG-TR (Schweizer Gruppe für Therapeutisches Reiten) biete ich Therapeutisches Reiten für Menschen in schwierigen Lebenslagen, mit psychischen Problemen oder psychiatrischen Erkrankungen an.

Im Mittelpunkt der Therapie steht „Spooky“, eine 18 jährige Appaloosastute mit ausgeglichenem Temperament und solider Grundausbildung. Ihre Vorzüge für diese Arbeit liegen in ihren charakterlichen Eigenschaften. Menschen gegenüber ist sie kontaktfreudig und zuwendungsbereit. Ihre ruhige und gelassene Art vermittelt Sicherheit und schaffen einen geeigneten Rahmen für eine angenehme  und konstruktive Therapieeinheit.

spookyauge

Spooky wird artgerecht in einer Gruppe von sieben Pferden in einer grosszügigen Offenstallanlage mit Allwetterauslauf gehalten. Wenn die Wetterverhältnisse es zulassen, verbringt die Pferdegruppe den Tag auf unserer  Weide. Zu ihrer psychischen und physischen Ausgeglichenheit und Förderung wird sie sowohl von uns im Gelände geritten oder in Bodenarbeit gearbeitet.

Bei Bedarf werden auch unsere jüngeren Pferde in die Therapie integirert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>